Über uns

Theater Oniversum

Wir sind seit 2011 als freies Kollektiv bundesweit unterwegs und Mitglied im Bundesverband Theater im Öffentlichen Raum (Bütiör) und im Landesverband für Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg (Laft).

Wir verpacken umweltbetreffende Aktualitäten und Nachdenkthemen in Poesie und Ästhetik, sodass auch der zufällig Besuchende einen annehmbaren Zugang zu Kulturdarbietungen erleben kann. Wir fokussieren uns auf niederschwellige Kulturarbeit für Klein und Groß, für Familien.

Wir wollen Orte bereichern, die keine Bühnen zur Verfügung haben: der ländliche Raum und das Theater im öffentlichen Raum.

Uns faszinieren im Besonderen Darbietungen an Orten, an welchen man sie nicht erwartet. Uns begeistern überraschte Besucher*innen, die üblicherweise kein Theater besuchen. Uns beschäftigt der Zwischenraum, der sich in der Begegnung verschiedener Kunstsparten eröffnet.

Personen

Oni
ist ausgebildete Pantomimin. Ihr Fokus liegt auf Produktionen, die mit wenig Aufwand bundesweit angeboten werden können und auch Orte theatral bereichern, die keine Bühnen zur Verfügung haben: der ländliche Raum und das Theater im öffentlichen Raum. Sie tritt als Akteurin auf, leitet das Theaterbüro, baut und näht Requisiten und hält ihre Kolleg*innen durch ihre innovativen Produktionsideen stets auf Trab.

Mehr zu Oni

ÜBER MICH
Nach 13 strukturierten Schuljahren in Augsburg drängt es zu freiem Chaos:

Mit jeweils kurzen Ausflügen in die elterliche Schreinerei im Allgäu, in eine Keramikschule in Landshut und in die Hauptstadt Bayerns, hüpfte ich von Bayern über Brasilien schlussendlich nach Berlin.

Dort wurde meine Sprunghaftigkeit durch drei Jahre Mime/Pantomime-Ausbildung an der „Etage“ (Schule für Darstellenden Künste) bis 2013 etwas gebändigt.

Nach bayerischen Geburtsvorbereitungen für das Ungetüm „Onil der Drache zog es mich dann von Berlin nach Freiburg, wo ich nun als Drachenmutter das Leben genieße.

Zwischendurch war ich von 2015-2019 bei Theater Eukitea und habe die Rolle der Sophie Scholl in dem gleichnamigen Solostück übernommen. In dem Duo „Ich und Du ~ Die Sprache des Herzens“ war ich als Schauspielerin und Mimin für Eukitea unterwegs und in einem weiteren Stück mit dem Titel „Gut So“ haben wir zum Thema Mobbing überwiegend in Schulen gespielt und Workshops geleitet.

2017 habe ich einen kurzen Ausflug an die Uni Witten/Herdecke für den Masterstudiengang „Doing Culture“ veranstaltet, um flink zu merken, dass mir das Leben außerhalb der Uni sehr viel mehr Spaß macht als das Jagen nach Credit-Punkten im Unikontext.

Nun bin ich dabei meinen Weg mit dem, was ich im Bereich Körperarbeit und Bewegungstheater gelernt habe, mit meinen weiteren Interessen zu verknüpfen… und weil ich unter chronischem Vielinteresse leide, dauert das Verknüpfen seine Zeit.

Im Rahmen meiner Ausbildung an der „Etage“ in Berlin:

POST SCRIPTUM
In Zusammenarbeit mit Lionel Ménard, Arnaud Duvoux, Irene Fas Fita und Erika Schönberger habe ich zwei Pantomime-Bühnenstücke entwickelt (Gesamtdauer 33 min.)

YouTube player

Wenn zwei Füße sich verlieben, doch der eine dann verschwunden bleibt. Vom Suchen nach einem verloren gegangenen Fuß, von Überliebe, Verschenk-Süchten, Geduld und Verzweiflung, vom Kussfieber und überwältigenden Küssen, trauernden Schattenlippen und mancher „füßlichen“ Entdeckung.

j_schroeter_-58143
j_schroeter_-58013
j_schroeter_-57913
j_schroeter_-58403
j_schroeter_-58473
j_schroeter_-58283
previous arrow
next arrow
j_schroeter_-58143
j_schroeter_-58013
j_schroeter_-57913
j_schroeter_-58403
j_schroeter_-58473
j_schroeter_-58283
previous arrow
next arrow

„Rolle Rückwärts“
mit Irene Fas Fita und Oni; Gesamtdauer 20 min.

YouTube player

Schüler und Lehrer, Macht und Ohnmacht, Spieltrieb und Erziehung oder Zucht? Ein Spiel zwischen jungen und älteren Jahren, das sich als tierisch entpuppt. Ein Blick zurück in die Vergangenheit um vorwärts zu kommen.

j_schroeter_-59042
j_schroeter_-60202
j_schroeter_-59022
_mg_70272
clowns_sommer_2011__n2
_mg_35272
claas_galerie_bild_schmal_mg_28602
309928_130940710429666_211208277_n2
previous arrow
next arrow
j_schroeter_-59042
j_schroeter_-60202
j_schroeter_-59022
_mg_70272
clowns_sommer_2011__n2
_mg_35272
claas_galerie_bild_schmal_mg_28602
309928_130940710429666_211208277_n2
previous arrow
next arrow

Lernen durch Imagination

Im Rahmen meiner Ausbildung habe ich eine theoretische Abschlussarbeit verfasst und über das „Lernen im Bereich Körperschulung durch Imagination“ geschrieben und gemalt, bzw. bildlich notiert wie ich Schritt für Schritt durch die Ausbildung gesprungen und gehüpft bin.

Hier ein Einblick in meine bildlichen Notizen:

0000000112
0000000119
000000016
000000017
0000000118
000000019
0000000121
0000000115
0000000114
000000012
000000014
000000018
0000000110
0000000111
0000000113
0000000116
0000000117
0000000120
0000000122
000000015
00000001
previous arrow
next arrow
0000000112
0000000119
000000016
000000017
0000000118
000000019
0000000121
0000000115
0000000114
000000012
000000014
000000018
0000000110
0000000111
0000000113
0000000116
0000000117
0000000120
0000000122
000000015
00000001
previous arrow
next arrow

Kai Brügge
ist freischaffender Tänzer und Performer. Er schloss 2018 seine Ausbildung an der TIP in Freiburg ab. Seit 2017 ist er Akteur bei Oniversum. Er ist ein vielseitiger Performer mit Erfahrungen nicht nur in Tanzstücken, sondern auch im Straßentheater, in der Performancekunst (z.B. in der Fondation Beyeler und auf der Art Basel), in Opern (Theater Freiburg) und (Tanz-)Filmen.

Homepage

Elena Bernhardt
ist als Kurbel~Koffer-Akteurin seit 2020 Teil der Compagnie Oniversum. Sie ist Quereinsteigerin und macht sich nach ihrem Psychologiestudium gerade auf den Weg hin zur Geschichtenerzählerin. Sie hat bei Oniversum gerade das Nähen entdeckt und strampelt überwiegend regional die „Lange Lotte“.

Norman Günther
schlüpft seit 2015 unter die Drachenhaut….trägt 23,7 kg Skelett, öffnet das hungrige Maul, schnüffelt, faucht und schlürft und jault…

Vincent Rateau
ist als Musiker und Tontechniker für alle soundtechnischen Aufgaben bei Oniversum aktiv und tritt als Akteur auf. Er ist Programmierer, schreibt neue Software und kümmert sich um Grafik und Layout. Er ist Entwickler und ihn interessiert das Aufeinandertreffen von verschiedenen Welten: Klassische Musik trifft auf Live-Elektro, klassische Theaterformate durch Technik erweitert, lassen neue Werkformen entstehen. Band , Tonstudio

Lukas Maurer
wollte schon als kleiner Junge seiner Spiegelrefelxkamera Flügel bauen um die Welt aus einer anderen Perspektive betrachten zu können. So hat er sich in den letzten Jahren als Drohnenpilot bewiesen und experimentiert mit fliegenden Lichtmodulen. In der Compagnie Oniversum ist er als Autor, Ideengeber und Kameramann tätig und ist zuständig für handwerkliche Aufgaben (3D-Drucker, Schweißen, technische Erneuerungen). Lukas ist 2010 mit der Konzeption von „Onil dem Drachen“ bei Oniversum eingestiegen. Homepage

Nico Spinelli
kann alles was wir anderen nicht können: 3-D-Modelle, Tabellen und alles was mit dem Computer zu tun hat. Er ist unser technischer Lösungsfinder und bringt als Produktdesigner unsere aufwendigen Theaterrequisiten in Form. Zudem begleitet er das Oniversum auf den bundesweiten Theatertouren und ist stets daran interessiert nachhaltige Lösungen für das Theatertreiben zu finden.

Michael Maurer
fasziniert die antike Ästhetik und ist als Schreiner und Ausstatter seit 2011 für die Umsetzung der technisch herausfordernden Ideen des Oniversum verantwortlich.
Als Ausgleich zur Werkstattarbeit begleitet er als Akteur das Oniversum auf den bundesweiten Theatertouren. Als Antiquitätensammler konzentriert er sich auf historische Jahrmarktsattraktionen und ist gerade dabei seine eigene Produktion mit „Mutoskopen“, „Stereoskopen“ und antiken Kuriositäten zusammenzustellen. Homepage

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner